Menu
0
Versandkostenfrei in Deutschland ab 35€
BIO- und Teil-BIO-Qualität des Futters
Fast alle Zutaten in Lebensmittelqualität
Verwendung möglichst regionaler Zutaten

Sensitive Menüs für Hunde bei Leishmaniose

Sensitiv Rind mit Bio-Reis und Bio-Karotte

Sensitiv Rind mit Bio-Reis und Bio-Karotte

Muskelfleisch vom Rind mit Bio-Reis und Bio-Karotte. Purin- und Proteinreduziert..
€3,89
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €9,72 / Kilogramm
Sensitiv PLUS Bio-Rind mit Bio-Kartoffel und Bio-Karotte

Sensitiv PLUS Bio-Rind mit Bio-Kartoffel und Bio-Karotte

Muskelfleisch vom Bio-Rind mit Bio-Kartoffel und Bio-Karotte. Purin- und Protein..
€6,39
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €7,99 / Kilogramm
Sensitiv Lamm mit Bio-Buchweizen und Bio-Karotte

Sensitiv Lamm mit Bio-Buchweizen und Bio-Karotte

Muskelfleisch vom Lamm mit Bio-Karotte, Bio-Buchweizen und Bio-Magerquark, purin..
€5,99
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €7,49 / Kilogramm
Sensitiv Bio-Huhn mit Bio-Kartoffel und Bio-Karotte

Sensitiv Bio-Huhn mit Bio-Kartoffel und Bio-Karotte

Muskelfleisch vom Bio-Huhn mit Bio-Kartoffel und Bio-Karotte. Purin- und Protein..
€6,39
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €7,99 / Kilogramm
Sensitiv PLUS Bio-Huhn mit Bio-Reis und Bio-Karotte

Sensitiv PLUS Bio-Huhn mit Bio-Reis und Bio-Karotte

Muskelfleisch vom Bio-Huhn mit Bio-Reis und Bio-Karotte. Purin- und Proteinreduz..
€6,39
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €7,99 / Kilogramm
Sensitiv Ziege mit Bio-Reis und Bio-Karotte

Sensitiv Ziege mit Bio-Reis und Bio-Karotte

Komplettmenü: Muskelfleisch von der Ziege mit Bio-Reis und Bio-Karotte. Purin- ..
€6,19
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €7,74 / Kilogramm
Knabbersticks Sensitiv Rind

Knabbersticks Sensitiv Rind

Knabbersticks aus unserem Sensitiv Rezept - für Hunde mit Leishmaniose geeignet..
€13,49
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €53,96 / Kilogramm
Knabbersticks Sensitiv Lamm

Knabbersticks Sensitiv Lamm

Knabbersticks aus unserem Sensitiv Rezept - für Hunde mit Leishmaniose geeignet..
€13,49
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €53,96 / Kilogramm
Knabbersticks Sensitiv Bio-Huhn

Knabbersticks Sensitiv Bio-Huhn

Knabbersticks aus unserem Sensitiv Rezept - für Hunde mit Leishmaniose geeignet..
€13,49
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €53,96 / Kilogramm

Leishmaniose

Vorkommen der Leishmaniose beim Hund:
Die Leishmaniose kommt weltweit vor. In Europa bis zum 50. nördlichen Breitengrad (vornehmlich in Deutschland, Frankreich, Schweiz, Italien, dem ehem. Jugoslawien, Albanien, Spanien, Portugal und Griechenland).

Was ist Leishmanione beim Hund und wie wird sie übertragen:
Bei der Leishmaniose handelt es sich um eine parasitäre Infektionserkrankung, die durch Leishmania-Arten hervorgerufen und überwiegend von Sandmücken der Gattung Phlebotomus übertragen wird. Es gibt auch andere Übertragungsarten wie z.B. Deckakt, Transfusionen und diaplazentare Übertragung.
Die Erkrankung verläuft in Schüben mit unterschiedlichem Schweregrad abhängig von der Art der Immunreaktion des Hundes. Wirte der Leishmanien sind Mensch, Hund, Fuchs, Katze, Wolf und Nagetiere. Im Falle eines Sandmückenstiches erfolgt die Übertragung sofort, die Zeit von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Erkrankung kann von einem Monat bis zu 7 Jahren sein.
Anders als beim Menschen verläuft beim Hund die Leishmaniose immer in der sogenannten viszeralen Form, das bedeutet das auch die inneren Organe betroffen sind.

Symptome und Krankheitsverlauf bei Leishmaniose

Als komplexe Krankheit tritt die Leishmaniose auf unterschiedlichste Weise zutage. Zu Beginn meistens unspezifische Symptome wie z.B. Blutarmut, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, schuppige Haut. Noch sind nicht alle Krankheitsvorgänge abschließend geklärt, doch es ist bekannt, dass die Entwicklung der Krankheit mindestens 1-3 Monatedauert, im Extremfall mehrere Jahre.

Im Verlauf der Ausbildung der Leishmaniose können folgende äußeren Symptome auftreten:

  • geschwollene Lymphknoten
  • Einreißen der Ohrränder
  • Haarlose Stellen (die sogenannte „Brillenbildung“)
  • Hautentzündung
  • Entzündung der Augen
  • verstärktes Krallenwachstum
  • offene Ballen

Die äußeren Symptome können auftreten, aber die Erkrankung kann auch völlig ohne äußere Auffälligkeiten verlaufen!

Folgende inneren Symptome können auftreten:

  • Milzvergrößerung
  • Lebervergrößerung
  • Eiweißverlust über den Urin
  • Zerstörung des Knochenmarks
  • Nierenentzündung
  • Blutarmut (nicht regenerativ)

Regelmäßige Blutuntersuchungen beim Tierarzt sind zur Vermeidung von Organschäden sehr wichtig!

Anhand dieser Symptomliste lässt sich bereits erahnen, wie vielfältig das Erscheinungsbild der Krankheit sein kann – und dabei ist diese Liste ebenfalls nur ein Einblick, denn es können noch weitere Symptome auftreten. Der Befund sollte abschließend bei einem Tierarzt geklärt werden, der einen Labortest zur Prüfung auf Leishmanien veranlassen kann. Alternativ kann auch Klarheit durch einen Antikörpertest geschaffen werden.

Behandlung der Leishmaniose

Eine den Erreger eliminierende Therapie ist nicht bekannt, die Erkrankung ist daher nicht heilbar. Es gibt Medikamente wie z.B. Allopurinol, welches auf Leishmanien eine das Wachstum hemmende Wirkung haben. Wegen der Gefahr der Bildung von Xanthinsteinen ist unter Allopurinol eine purinarme Ernährung notwendig!

Dafür haben wir für Ihren Hund unsere Sanoro Menüs Sensitiv BIO- und Teil-BIO-Qualität.

Sensitiv Menüs für Leishmaniose von Sanoro

Für unser Leishmaniose-Futter wird nur reines Muskelfleisch verwendet - Innereien bleiben außen vor. Die Sorten sind somit purinreduziert, sie eignen sich durch den geringen Fettanteil sehr gut für übergewichtige Hunde. Die sensitiven Menüs eignen sich auch für ernährungssensible Hunde, Dalmatiner und bei speziellen tierärztlichen Verordnungen (z.B. bei Leishmaniose) für eine purinreduzierte Ernährung.

Bitte stellen Sie bei einem erhöhten Energiebedarf Ihres Hundes den Fettgehalt selbst ein.
Es ist einfach, diesen mit Hilfe eines guten Öles zu erhöhen, aber unmöglich, Fett aus dem Futter zu entfernen.

⮩  Hier finden Sie einen direkten Vergleich der purinarmen Futtersorten in Tabellenform.


Klarheit über die Herkunft der Zutaten

Unser in den Menüs enthaltenes Fleisch stammt aus artgerechter Haltung und kommt aus der Region. Wir verwenden für unsere Sensitiv Menüs ausschließlich Muskelfleisch. Das Gemüse, der Reis und die weiteren Zutaten sind in BIO-Qualität und in Lebensmittelqualität. Die Zutaten werden vorwiegend regional bezogen. Für das Menü Sensitiv Huhn wird zudem Fleisch von BIO-Hühnern verwendet. Sowohl wir als auch unser herstellender Betrieb sind BIO-Zertifiziert - so kann jede noch so kleine Zutat nachvollzogen werden und wir erhalten einen lückenlosen Nachweis über die Herkunft der Zutaten. 

Schonende Herstellung

Alle Zutaten werden roh und kalt abgefüllt, und anschließend in der geschlossenen Dose schonend unter Dampf gegart. Somit bleiben die natürlichen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente weitgehend erhalten. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig das Gewicht Ihres Hundes und füttern Sie abwechslungsreich. Wir sind überzeugt von der Qualität unseres Futters und setzen keine künstlichen Vitamine oder Spurenelemente zu.

Die Menüs sind in den Dosengrößen 400 g und 800 g erhältlich. Sie erhalten 5 % Rabatt bei einer Abnahme von 12 x 400 g oder 6 x 800 g einer Sorte (in den Preis bereits mit einberechnet).

Häufig gestellte Fragen

Was ist Leishmaniose?

Die Leishmaniose ist eine Infektionskrankheit, die von durch Stechinsekten übertragenen Kleinstlebewesen namens Leishmanien ausgelöst wird. Diese Leishmanien nisten sich parasitär im Blut des Wirts ein und können somit an vielen Stellen des Körpers die Krankheit auslösen.

Wie verläuft eine Leishmaniose?

Der Verlauf einer Leishmaniose ist sehr unterschiedlich. Es handelt sich aufgrund der Infektionsart um eine komplexe Krankheit mit sehr verschiedenen Symptomen. Eine abschließende Diagnostik sollte daher von einem Tierarzt fachgerecht durchgeführt werden. Erste Symptome können Müdigkeit und Energieverlust, stark geschwollene Lymphgefäße und eine Hautentzündung (Dermatitis) sein.

Warum ist ein spezielles Futter bei Leishmaniose wichtig?

Die Reduktion von Purin in der Hundeernährung entzieht den Leishmanien ihre Lebensgrundlage. Auch verhindert ein wichtiges Medikament bei der Bekämpfung von Leishmaniose, das Allopurinol, die Synthese und den Abbau von Purin – der Hund kann Purine also nicht mehr ausreichend abbauen und sollte daher nach Absprache mit dem Tierarzt unterstützend zur Therapie purinarm ernährt werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren

Sicher anmelden

Benutzerkonto anlegen

Durch Ihre Anmeldung in unserem Shop, bewegen Sie sich um einiges schneller durch den Bestellvorgang, können mehrere Adressen anlegen, können Ihre Aufträge verfolgen und vieles mehr.

Konto anlegen

Zuletzt hinzugefügt

Keine Artikel in Ihrem Warenkorb

Gesamt inkl. MwSt:€0,00
Kostenloser und plastikfreier Versand, wenn Sie noch Futter für €29,00 hinzufügen.
American ExpressmastercardVisaSOFORT ÜberweisungPayPalApple PayGoogle PayRechnung

Sprache & Währung

Product filters

Preis
Min: €0
Max: €15
Fleischsorte
Kohlenhydratekomponente
Gemüsekomponente
Obstkomponente
Ölkomponente